Meine PraxisMitte 2005 folgte der nächste radikale Schritt: Einer Intuition folgend, meldete ich mich bei zwei Hotlines für Lebensberatung an. So unternahm ich einige Monate lang erste Gehversuche in der Beratungstätigkeit und wurde täglich sicherer; meine Hellfühligkeit prägte sich weiter aus. Ich verschwendete keinen Gedanken mehr daran, dass man manche Dinge nicht mit der modernen Wissenschaft erklären kann – ich war mit ganzem Herzen eine spirituelle Lebensberaterin geworden.

Ende Oktober 2005 lernte meine liebe Kollegin Lydia Erhardt kennen. Kurze Zeit später arbeiteten wir zusammen in einem frisch gebackenen Team. Seit dem arbeite ich ausschließlich in der Lebensberatung und möchte keinen Tag mehr etwas anderes machen.

Seither habe ich mich persönlich und fachlich weiter entwickelt und lege großen Wert darauf, meine Fähigkeiten kontinuierlich weiter zu verbessern, in dem ich mich beruflich permanent weiterbilde. Meine Hellfühligkeit ist inzwischen sehr ausgeprägt und ich biete meinen Kunden auch Energiearbeit sowie Blockadenlösung, verstärkt mit Engeln, an. Ich habe mich im März 2007 in das Engel-Ki einweihen lassen, um somit einen noch feineren Draht zu den Engeln zu entwickeln.

Seit Juli 2007 bin ich auch in Kundalini-Reiki eingeweiht und seit Mitte 2008 in die Begradigungsenergie, somit kann ich die Menschen per Fern-Energie "behandeln" und so die eigenen Selbstheilungskräfte von Körper und Seele aktivieren und auf diese Weise physische und psychische Blockaden sanft, aber wirkungsvoll auflösen.

Mitte November 2008 wurde mir dann aufgrund gravierender Veränderungen im beruflichen Umfeld bewusst, dass ich mich weiterentwickeln muss. Es war für mich an der Zeit, neue Wege zu gehen. Wege in die Unabhängigkeit... Wege, die mir mein Herz wies.....

Nach einigen Wochen verspürte ich dann endlich wieder dieses lang vermisste Gefühl der Freiheit und der Unabhängigkeit. Ich konnte wieder kreativ arbeiten und viele neue Ideen entwickeln. Ich bereue diesen Schritt keinen einzigen Tag, und bin stolz darauf, dass ich ihn so konsequent gegangen bin.


Zum Schluss einige Worte des persönlichen Dankes sowie die besten Wünsche an Rebecca Rubin und Stefanie Foof für ihre herzliche Unterstützung.

Von ganzem Herzen vielen, vielen lieben Dank für die Mühe und endlose Geduld an meine liebe Freundin und Seelenschwester Christina Köpnick.



<<< zurück